Salon Brunch 2018Grosse FreiheitLange Nacht der Museen 2018Kleine Schiffe dicke Pötte

Termine für 2018


Hier finden Sie alle aktuellen Veranstaltungen und Termine für 2018.

> Termine 2018: STEIFE BRISE ZU GAST AUF DER CAP SAN DIEGO

SEEMANNSGARN … bis die Balken sich biegen!

Steife Brise auf der Elbe: Ein Laderaum auf der CAP SAN DIEGO, vier Matrosen, die erzählen. Mitten drin im Schiff erlebt das Publikum unsinkbare Geschichten und stellt fest: Geschichten sind wie Korken, sie tauchen immer wieder auf! Die Schwermatrosen versuchen sich gegenseitig zu übertrumpfen. Nach Vorgaben aus dem Publikum und mit Hilfe des Musikers Jonni lassen die Akteure der Steifen Brise seefeste Geschichten aus dem Sack. Hier wird Seemannsgarn gestrickt: Momente aus dem Leben auf See und an Land.


TERMINE: 20. Januar, 17. Februar, 17. März, 28. April, 19. Mai, 9. Juni
jeweils um 20 Uhr
TICKETS UNTER: www.comfortticket.de
WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROGRAMM UNTER: www.steife-brise.de

> 20. April bis 27. Mai 2018: KLEINE SCHIFFE DICKE PÖTTE


Werke der Elbmalerin Rita Basios-Schlünz

Seit ihrer Kindheit lebt sie in Schulau mit Blick auf den Strom, die Schiffsbe-grüßungsanlage im Ohr - kein Wunder, dass Rita Basios-Schlünz eine starke Faszination für Wasser, Hafen und Schiffe entwickelte und den Wunsch verspürte, all das, was sie tagtäglich flussauf- flussab beobachtet, kreativ umzusetzen. In Acryl und den Farben beigemischtem feinen Elbsand beschäftigt sich die Elbmalerin thematisch mit all dem, was auf unserem Fluss so los ist: Jede Menge Schiffe, aber auch Seezeichen und natürlich Wetter zu allen Jahreszeiten. Immer aus sehr persönlichem Blickwinkel entstehen nun Seestücke, die ihre Verbundenheit zum Wasser reflektieren. Die von ihr überwiegend eingesetzte Farbe Grau in allen Schattierungen erzeugt in ihren Bildern dabei eine stark suggestive Kraft, die durch dezenten Einsatz grüner und roter Farbtöne unterstrichen wird.

Die Ausstellung wird vom 20. April bis zum 27. Mai 2018 täglich zu den Museumsöffnungszeiten (10–18 Uhr) in den Ladeluken 1 und 2 an Bord der CAP SAN DIEGO zu sehen sein.

> 8. Juni bis 22. Juli 2018: GROSSE FREIHEIT

Gemälde von Angela Schubert und Anke Waldheim

Wenn die Sonne über dem Hafen glitzert und die Welt in die buntesten Farben taucht, spürt man in Hamburgs „Tor zur Welt“ die große Freiheit. Das inspiriert Angela Schubert zu ihren großformatigen Öl- und Acrylbildern mit Szenen aus Hamburg. Das lebendige Treiben, laut und aufregend im Hafen, die sommerliche Stille auf den Alsterkanälen, all das fängt die Malerin Angela Schubert mit ihrem kraftvollen und lebendigen Stil ein und zieht den Betrachter so in ihren Bann. Wie die Tochter, so malt die Mutter seit Jahrzehnten in verschiedenen Techniken und unterschiedlichen Themen. In dieser Ausstellung zeigt Anke Waldheim – inspiriert von Meer und Natur, Fund- und Bruchstücken von Muscheln und Steinen – Acrylbilder, die die Fantasie anregen und neue Blickwinkel eröffnen. Mit dieser Ausstellung erfüllen sich Mutter und Tochter einen langgehegten Traum, schon oft haben sie zusammen gemalt und jetzt stellen sie zum ersten Mal gemeinsam aus.

Die Ausstellung wird vom 8. Juni bis zum 22. Juli 2018 täglich zu den Museumsöffnungszeiten (10–18 Uhr) in den Ladeluken 1 und 2 an Bord der CAP SAN DIEGO zu sehen sein.

Vom 15. bis zum 30. Juni ist die CAP SAN DIEGO mit der Ausstellung auf Fahrt nach Kiel und Rostock – Warnemünde, (bitte den Fahrplan beachten); auch dort ist die Ausstellung dann täglich geöffnet.